Tag 3

Hallo zusammen,

und schon wieder ist ein Tag um…

Beginnen sollte er heute morgen eigentlich mit einem kurzen Stopp im Supermarkt, um meinen Kühlschrank mit Frühstück für die nächsten Tage zu füllen. Versehentlich habe ich aber wohl die falsche Abzweigung genommen und stattdessen 2 Kleider gekauft *winkwink*. Wie ungeschickt =) Beim Bezahlen berichtete mir die junge Verkäuferin, dass sie in der Uni deutsch lernt. “Guten Tag, wie geht’s dir? Mein Name ist Samaha”. Sie war sooo stolz und ich von oben bis unten in Gänsehaut gehüllt.

Anschließend habe ich die Kamelrennbahn bei Barka entdeckt. Hier soll zum Nationalfeiertag am 18.11. (Geburtstag von Sultan Qaboos) ein Rennen stattfinden und nun weiß ich, wie ich sie erreichen kann. Sufyan wird versuchen, mir einen Presseausweis zu besorgen.

_IGP5936 (2)

Zurück am Hotel habe ich einen kleinen Strandspaziergang eingelegt und meine Muschel-Sammel-Leidenschaft in vollen Zügen ausgelebt. Heute spürte man die Ausläufer des Zyklons schon ziemlich deutlich. Die aktuellsten Meldungen gehen davon aus, dass er morgen Abend in Dhofar auf das Festland trifft. Die Menschen dort sind wohl gut vorbereitet.

_IGP5964 (2)

Der Wind sorgte dann auch dafür, dass mein kleiner Ausflug nach Mutrah wenig erfolgreich endete. Bewaffnet mit Stativ wollte ich ein paar Nachtaufnahmen schießen – das ging aber ziemlich in die Hose. Fast hätte es mir den kompletten Aufbau umgefegt. Das muss ich also nachholen, wenn der Sturm abgezogen ist.

_IGP6007 (2)

Ganz umsonst war mein kleiner Trip nach Mutrah aber nicht – habe mir das beste Lemonsoda der Stadt auf der Corniche gegönnt.

Morgen werde ich mich wohl Richtung Nakhal aufmachen, um das Fort und die heißen Quellen zu erkunden. Zuviel planen will ich aber nicht. Ich lerne gerade mit dem Flow zu gehen und schaue, welche Optionen sich ergeben.

Ich hoffe, es geht euch allen gut.

Liebste Grüße und bis morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.