Tag 11

Hi zusammen,

während im Hintergrund AlJazeera läuft (übrigens entgegen dem, was man so denkt, ein ziemlich informativer Sender), ein paar Updates zum heutigen Tag.

Nach dem Frühstück habe ich mich auf den Weg zum sogenannten “Sinkhole” gemacht. Bei den Einheimischen “Hawiyat Najm” genannt, was in etwa mit gefallener Stern übersetzt werden kann. Das Sinkhole liegt etwa 1,5 Stunden von Muscat entfernt und ist über die Straße 17 sehr gut zu erreichen.

Zur Entstehung des Sinkholes gibt es 2 Erklärungsversuche. Einen, an den die Locals glauben und einen an den die Wissenschaft glaubt. Die Einheimischen erzählen, dass vor viiiiielen Jahren hier ein Meteorit eingeschlagen ist. Daher auch der Name. Die Wissenschaft geht von irgendwelchen natürlichen Verschiebungen aus. Laaaangweilig! Ich bin für Variante 1! 🙂

PicsArt_1429043429388

Da es heute mit 40 Grad wirklich unfassbar heiß war, habe ich die Gegend rund um das Sinkhole hauptsächlich mit dem Auto erkundet. Zum zweiten Mal ist es mir jetzt nicht gelungen, den berühmten White Beach zu finden. Er soll irgendwo hinter dem kleinen Örtchen Fins liegen, munkelt man. Ich werde es im Oktober nochmal versuchen. Gefunden habe ich dafür das:

PicsArt_1429020732998

Und das:

PicsArt_1429043340907-1

Auch nicht schlecht 🙂

Den Abend habe ich dann im “Romantic Beauty Salon” verbracht. Wer ein Hennatattoo als Andenken mit nach Deutschland bringen will, dem kann ich den Laden bestens empfehlen. Die lieben Frauen haben mir ein wunderschönes Henna ganz nach meinen Wünschen auf die Hand gezaubert und wir haben für Oktober gleich ein rundum-Treatment vereinbart 😁. Zu finden ist der Salon direkt gegenüber vom Ruwi Hotel.

PicsArt_1429043814520

So, jetzt schnell ins Bettchen, denn morgen heißt es nochmal volles Programm, bevor es für die letzten 2 Tage zum Entspannen und Pläneschmieden ins Tauchcenter geht.

Macht’s gut ihr Lieben.  💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.