Tag 10 (ahhhh!)

Hallo zusammen und liebe Grüße aus Muscat!

Ja, ich bin tatsächlich schon an meiner letzten Station angekommen. Kaum zu glauben.

Mein schönes Misfah habe ich heute morgen schweren Herzens verlassen. Wobei das etwas relativiert wurde, als ich um 4:30 Uhr von 2 ziemlich großen Eidechsen in meinem Zimmer geweckt wurde. Ich steh ja eher nicht so auf exotische Tiere da, wo ich schlafe, deshalb hab ich mich dann doch auch ein bisschen auf mein richtiges Bett in Muscat gefreut :).

Auf der ca. 3-stündigen Fahrt habe ich dann tatsächlich noch die Tanuf- Ruinen entdeckt. Cool! Man findet sie, wenn man nicht der Beschilderung “Tanouf” sondern “Wadi Tanouf” folgt.

PicsArt_1428954918432

Ansonsten fährt man auf dem Weg nach Muscat an einer Oasenstadt nach der nächsten vorbei und durchquert echte Mondlandschaften.

PicsArt_1428954863066

In Muscat angekommen, habe ich wieder im Hotel Ruwi eingecheckt. Im Vergleich zu anderen Hotels der Hauptstadt relativ günstig, sauber, tolles Frühstück und nur ca. 10 Fahrminuten von Mutrah entfernt.

Anschließend gings zum großen Stadtstrand Qurum. In der omanischen Kultur ist das Strandleben aus naheliegenden Gründen nicht besonders verankert, weshalb man die tollsten Strände meistens fast für sich alleine hat. Ein paar englischen Tussis in Bikini (am öffentlichen Strand!) habe ich wieder meinen Todesblick zugeworfen. Der ändert zwar nix, sorgt aber immerhin kurzfristig für Verwirrung.

PicsArt_1428954640283

Abends dann endlich CORNICHE! Das Flair der Promenade sucht echt ihresgleichen. Hier im Sonnenuntergang zu schlendern, ist der perfekte Tagesabschluss. Das und das Chicken Shawarma am Souk 🙂

PicsArt_1428954533109

Bis morgen ihr Lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.