Tag 1

Salam, nach Hause!

Schwubbs, der erste Tag ist um.

Nachdem ich heute morgen mit nem ziemlichen Jetlag zu kämpfen hatte (oder vielleicht doch mit zu wenig Schlaf, nach langem Sykpe-Date =)), habe ich den Tag mit einer kleinen Shopping-Tour durch den Lulu Hypermarket begonnen. Als erfahrene Oman-Reisende weiß ich ja inzwischen: Bevor es losgeht, erstmal das Auto voll mit Wasser und Chips packen. Im Anschluss ging es weiter Richtung Fanja. Einem verschlafenen Örtchen zwischen Muscat und Nizwa. Habe heute aber erstmal nur ein bisschen “vorgecheckt”, richtig erkunden werde ich erst in ein paar Tagen.

_IGP5643 (3)

_IGP5604 (2)

_IGP5614 (2)

Eben habe ich dann in mein neues zu Hause für die nächsten 5 Nächte eingecheckt. Sufyan hat mir ein Apartment auf dem Militärgelände verschafft. Luxus pur und größer als meine Wohnung zu Hause. Weiterer Pluspunkt: Roomservice. Den ich soeben schon getestet habe 🙂

Morgen fahren Sufyan und ich ins Wadi Shab. Es heißt also früh aufstehen und hoffen, dass mein Füßchen durchhält.

Seid lieb gegrüßt.

Bine

0 Gedanken zu „Tag 1

  1. steffi sagt:

    Liebe Sabine,
    habe heute über Tobias Graf von deinem Fußproblem gehört, hoffe du bist nicht völlig beeinträchtigt.
    Alles Gute und schöne Zeit
    Steffi

  2. binemine sagt:

    Liebe Steffi,
    ja, das stimmt. Habe mir doch tatsächlich kurz vor Abreise noch den Mittelfußknochen gebrochen. Deshalb habe ich es auch nicht mehr geschafft, mich zu melden. Die letzten Tage waren ganz schön nervenaufreibend…
    Ich bin schon ein wenig eingeschränkt, aber guter Dinge, dass es mir bald besser geht. Die wirklich anspruchsvollen Touren habe ich nach hinten verschoben.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße. Schön, dass du an mich gedacht hast!
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.