Tag 8

Hi zusammen und viele Grüße aus meinem Lieblings-Bergdorf Misfah Al Abriyeen.

Begonnen habe ich meinen Tag mit einem Abstecher zum Nizwa Fort. Das Fort ist sehr beeindruckend und seine Lage mitten im Zentrum der Stadt garantiert super Ausblicke (Eintritt 500 Baiza)

PicsArt_1428769447130

Im Anschluss habe ich im Eastsouk noch Gewürze geshoppt. Der Eingang liegt etwas versteckt rechts ums Eck vom Souk mit den Töpferwaren kommend. Ganz am Ende des Eastsouks gibt es alles, was man sich an Gewürzen nur so vorstellen kann und Weihrauch. Der junge Omani spricht sogar ein paar Brocken deutsch.

Danach ging es weiter nach Al Hamra – die Rote. Wer die Überreste der alten Siedlung sehen will, muss am ersten Kreisel (Shell Tankstelle) rechts abfahren. An der folgenden T-Kreuzung rechts halten. In den Reiseführern nicht gut erklärt aber so dann recht einfach zu finden.
Von Al Hamra ist es nur noch ein Katzensprung (8km) nach Misfah Al Abriyeen. Die Straße führt steil und in Serpentinen den Berg hinauf. Oben angekommen, muss man sein Auto am Ortseingang parken. Nur Einheimische dürfen in den Ort hinein fahren. Unbedingt beachten! Außerdem bitte auf jeden Fall die Kleidervorschriften einhalten. Misfah ist ein winziger Ort, der bis vor ein paar Jahren noch keine Touristen kannte. Die Einwohner mussten lange überzeugt werden, sich überhaupt für den Tourismus zu öffnen, weil sie Sorge hatten, das ihr Paradies zerstört werden könnte. Und so ist es eigentlich auch nicht zu viel verlangt, sich dezent zu kleiden. Heißt im Klartext: Schultern und Beine bedecken und zwar komplett. Klingt eigentlich simpel aber für einige der ignoranten Touris scheint selbst das schon eine zu große Herausforderung zu sein. Habe gestern 2 Ladies in Shorts mal gebeten, ihr Outfit zu überdenken. Da krieg ich echt Anfälle!
Wenn man sich also an diese einfachen Regeln hält, erwartet einen hier in jeder Hinsicht ein Paradies.
Auf diversen Wanderwegen kann man den Ort erkunden und wer richtig fit im Hiken ist, kann von hier aus in ca. 8 Stunden bis nach Bilad Seet wandern. Vor Ort werden von Einheimischen für 25 Rial geführte Touren durch den Ort angeboten. Man hat verstanden, dass es wichtig ist, die Locals vom Tourismus profitieren zu lassen.
PicsArt_1428770543787

Eine tolle und authentische Schlafmöglichkeit bietet das Misfah Old House mitten in der grünen Oase inklusive Halbpension.

PicsArt_1428922691599

Morgen werde ich versuchen, so viel wie möglich zu erkunden. Jetzt erstmal Stärkung beim Abendessen. Was übrigens auch von den Dorfbewohnern zubereitet wird. Lecker! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.